Götter RpG

When the Snow comes...
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Die Bibliothek von Melta

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Die Bibliothek von Melta   Mo Dez 01, 2008 9:40 pm

Belustigt legte sie den Kopf schief. Endlich ein mal ein Menschlein, dass sich nicht an die Ordnung hier hielt! Äußerst sympatisch!
Beinahe hätte sie über sich selbst den Kopf geschüttelt. Vor lauter Langeweile fing sie sogar schon an, mit einem Menschen zu sympathisieren. Nicht, dass sie etwas gegen Menschen hatte. Das auf gar keinen Fall, sie interessierten sie nur einfach nicht. Sie lebten zufällig in der gleichen Welt, manchmal war es ganz lustig, sich mit ihnen zu beschäftigen und das war auch schon alles. Ab und zu dienten sie zur Belustigung, aber mehr hatte Lalaitha auch noch nie für sie empfunden. Würde es wohl auch in diesem Leben nicht mehr. Starben eh vil zu schnell unter den Fingern weg und verschwanden dann weiß Gott wohin.
Trotzdem, langweiliger als im Moment konnte es eh nicht werden, warum nicht auch mal etwas gutes tun?! Sie trillerte vergügt auf und das Mädchen, das in seinem buch herum blätterte, lies dieses eneut fallen. Was für ein feiner Zufall! Erst recht, wenn das Mädchen sehen würde, das nun die gesuchte Seite genau aufgeschlagen war. Hach ja, Lalaitha konnte ja so freundlich sein!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Die Bibliothek von Melta   Di Dez 02, 2008 3:56 pm

Siarana war totall das sie kaum merkte was um sie geschah, als sie aber wieder zu sich kam, sah sie das erneut das Buch runter gefallen war, nun hebte sie es nochmal auf, nur es lag aufgeschlagen auf dem Boden, Siarana guckte in das Buch auf die Seite und sagte erstaunt" Das gibts doch nicht......" Einen Augenblick lang wusste sie nicht was sie sagen sollte"Die Seite..... Das ist sie!!!" Siarana war sehr glücklich da dieses Buch eins für die Schule war, was sie unbedingt bracuhte.Nur das komische war(das bemerkte sie) das als das Buch runter viel, genau dann, der Vogel zwischerte, in diesem Augenblick schoss Siarana ein Gedanke ins Gedächtniss Naja..... Warscheinlich hat er sich nur erchreckt. Obwohl sie etwas dachte das was komisches drann sein musste.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Die Bibliothek von Melta   Do Dez 04, 2008 5:16 pm

Sie lächelte zufrieden. Jaja, eine gute Tat pro Tag und schon fühlte man sich viel besser. Außerdem musste man ja etwas dafür tun, dass die Menschen weiterhin an Zufälle glaubten. Sie hatte sich einmal mit einem Gott unterhalten, der meinte sein Reich des Todes wäre das einzig wahre, da es immer bestehen würde, da die Menschen immer an den Tod glauben müssten. Alle anderen Götter würden früher oder später in Vergessenheit geraten. Und seiner Meinung nach, würde ein Gott verschwinden, sobald niemand mehr an ihn glaubte... Lalaitha vertrat diese höchst seltsame These nicht, doch sicher war nun mal sicher.
Außerdem machte es immer wieder Spaß den Menschen zuzuschauen, wie sie mit ihren kleinen Köpfen versuchten, all die Geschehnisse um sich herum zu verstehen. Sie sahen einfach zu komisch aus: den Mund ein Stückchen aufgespert, die Augen verwirrt aufgerissen und ins nichts starrend. Alös würde das Öffnen ihrer Sinnesorgane ihnen auch nur im Geringsten helfen alles um sich herum in sich aufzusaugen, zu analsieren, zu verstehen. Schon einmal hatte sie versucht, die Götter ganz aus ihrer Welt zu verdrängen, alles logisch zu betrachten und schon damals war ihnen nach längerer Zeit endlich klar geworden, dass das unmöglich war und sie waren wieder zu ihrem alten Götterglauben zurück gekehrt. Trotzdem versuchten sie immer wieder, es erneut zu versuchen. Dumme kleine Geschöpfe!
Lalaitha flatterte mit den bunt gemusterten Flügeln und lies sich auf einem kleinen regal nieder, von dem sie aus in das Buch des Mädchens sehen konnte. Mal sehen, was dem kleinen Ding denn so wichtig war.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Die Bibliothek von Melta   Mo Dez 08, 2008 3:47 pm

Siarana war immer noch sehr verblüfft von diesem Vogel, er sah wunderschön aus, doch trotzdem sah er so aus, als hätte er die ganze Zeit was mit dieser Sache zu tuhen.
siarana überlegte einen kleinen Augenblick, entschliess sich aber dann zu dem Vogel rüber zu gehen. Sie ging mit langsamen schritten auf ihn zu damit er sich nicht erschrecken würde, oder sogar wegfliegen. Siarana kam immer näher auf ihn zu, und noch immer war er nicht weggeflogen.
Siarana hatte eine braune Ledertasche an ihrem Arm hängen, und ihr viel was ein, sie hatte ein paar Körner, für das Meerschweinchen von einer Freundin.(Ihre Freundin war im Urlaub und sie hatte das Meerschweinchen in Pflege). Sie holte die Körner aus ihrer Tasche und legte ein paar auf ihre Hand.
Sie ging immer mehr auf den Vogel zu, bis sie fast vor ihm stant, dann streckte sie ihre Hand aus und wartete ob der Vogel vielleicht ein paar Körner essen würde.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Die Bibliothek von Melta   Mi Dez 10, 2008 10:07 am

Grinsend legte sie den Kopf schräg als das Mädchen auf sie zu kam. Hach ja, was tat man nicht alles aus Langeweile? Aber seltsam stikende Körner frssen? Nein nein, das war eindeutig zu tief auf Vogel-Niveau! So etwas hatte sie nicht nötig! Verärgert blitzte sie die Körner an. Ein Mann in der Nähe scheute auf seine Uhr, seine Augen wurden groß vor Überraschung und er trampelte an ihnen vorbei. Die Tasche, die er ausversehen gegen Siarana rempelte, tat nicht weh, ließ sie aber genau so einen heftigen Ausfallschritt mmachen, dass die Körner von ihrer Hand hüpften und wildauf den Boden fielen.
Zufrieden plusterte Lalaitha sich auf und zwitscherte vergnügt das Mädchen vergnügt an.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Die Bibliothek von Melta   Mi Dez 10, 2008 3:48 pm

Siarana hatte garnicht bemerkt das ein Mann auf sie zu gerannt kam, anscheinend hatte er sie auch nicht bemerkt, denn er raste sehr schnell auf Siarana zu.
siarana konnte nichts mehr dagegen machen, er rempelte sie an und die Körner vielen auf den Boden." Na toll. Heute ist echt nicht mein Tag!Ständig passiert mir irgendwas!"Siarana war sauer auf sich selbst, und dann fing sie auch noch an mit sich selbst zu reden.
Irgendwie wollte der Vogel wohl keine Körner. Siarana machte sich nichts großes daraus!
Siarana wurde jetzt langsam verrückt, aber sie wollte es trotzdem ausprobieren, sie ging nochmal auf den vogel zu und fing an mit ihm zu reden, sie sagte"Hallo!"Und konnte sich nicht erklären, wie sie mit einem Vogel reden konnte. Heute hatte sie echt nicht mehr alle Tassen im Schrank.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Die Bibliothek von Melta   Di Jan 20, 2009 3:04 pm

out: tut mir so unendlich leid dich sitzen lassen zu haben. wenn du noch mal on kommst, meld dich auf jeden fall bei mir, ja?

in:
Belustigt plusterte sie sich auf als das Mädchen entsetzt dem Mann hinterher schaute, der ihr die ekelhaften Körner aus der Hand geschlagen hatte. Grinsend legte sie den Kopf schief als das Mädchen anfing mit ihr zu reden und stieß ein leises Gurren aus. Jaja, Menschen waren schon belustigend. Sie hüpfte auf ihrer Stange hin und her. Doch zu mehr waren Menschen irgendwie nicht nütze. Sie starrten dumm als hätten sie noch nie kluge Vögel gesehen und das so lange bis sie entweder den Kopf schüttelten als würden sie träumen oder bis Lalaitha selbst langweilig wurde und sie davon flog.
Zweiteres war langsam der Fall. Nichts gegen das Mädchen persönlich, sie schien ein netter Mensch zu sein, aber irgendwie fing auch Lalaithas Schnabel an zu jucken. Ein deutliches Zeichen dafür, dass sie sich lange enug in ihrer Tiergestallt aufgehalten hatte. Schon den ganzen Vormitag hatte sie hier herum gesessen. Zeit sich davon zu machen.
Gut gelaunt schnalzte sie das Mädchen an und zwnkerte ihr zu. Dann hüpfte sie noch ein letztes mal nach rechts und flatterte dabei mit den Flügel. nicht ganz so majestätisch, wie sie es sich als Göttin gewünscht hätte, hob sie ab und flatterte hinter einem Mann her aus der offenen Türe.

tbc. o der wind mich hinträgt ^^
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Die Bibliothek von Melta   

Nach oben Nach unten
 
Die Bibliothek von Melta
Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
 Ähnliche Themen
-
» Bibliothek
» Berufe im öffentlichen Dienst
» Bibliothek
» Die Bibliothek von Lost Souls
» Bibliothek

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Götter RpG :: Forum Geschlossen :: Archiv :: RpG-Archiv-
Gehe zu: