Götter RpG

When the Snow comes...
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Felsplateau

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Felsplateau   Fr Dez 05, 2008 12:38 am

Ein großes Felsplateau an der Spitze einer der Berge. Von hier aus hat man einen Blick über das ganze Land und bei gutem Wetter kann man cirka 900 Meter weiter oben auf einem benachbarten Berg Die Bibliothek des Wissens und des Raumes sehen...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Felsplateau   Fr Dez 05, 2008 12:47 am

Nach einem langen, ermüdenden und teilweise sogar gefährlichen Aufstieg hatten Shujin, Juno und Emily das Felsplateau erreicht. Es war lausig kalt und der WInd pfiff ihnen, mit seinem eisigen Gesang in den Ohren. In der Nähe einer der Abhänge des Plateaus gab es ein zwei Meter tiefes, cirka fünf Meter breites Loch, das vermutlich bereits Jahre zuvor, durch einen herabgefallenen Felsen von einem anderen Berg entstanden war. Shujin hatte hier bereits öfter seine Nächte verbracht, wenn er in den höheren Gebieten der Berge gewesen war, denn in dem Loch war man sehr gut vor den Winden geschützt. Shujin sprang hinein und sofort wurde das Rauschen leiser. Juno schlüpfte unter seiner Jacke hervor und rollte sich sofort auf dem Boden zusammen. Buaaah.... Ich hatte auf besseres Wetter gehofft. merkte der kleine Fuchs an. Ja. Aber das Wetter schlägt hier sehr schnell um. Ich habe auch nicht erwartet hier im Niemandsland von einem Schneesturm überrascht zu werden, vor allem wenn die Bibliothek schon so nahe ist... er seufzte und entfachte mit einigen mitgebrachten Holscheiten, die er auf dem Weg gesammelt hatte ein Feuer in der Mitte des Loches.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Felsplateau   Sa Dez 06, 2008 7:42 pm

Emily war von oben bis unten in einen dicken Mantel gehüllt, der ihr nicht sonderlich half. Die Kälte war überall, in ihren Händen, in ihrer Nase und vor allem in ihren Zehen. Sie bibberte. Warum muss ausgerechnet heute ein Schneesturm sein? Ist wohl einer meiner seltenen Pechtage... Sie beobachtete Shujin, wie er in ein riesiges Loch im Boden sprang. Entsetzt und erschrocken stand sie nun da. Wa-- ist er lebensmüde? Sie stellte sich vor,wie dieses Loch eine einzige riesige Gletscherspalte war, die bis hinunter reichte und in der man sein Leben verlor wie es andere schon getan hatte. Als sie sich vorsichtig auf den Rand zubewegte, bemerkte sie jedoch, dass ihre Befürchtungen unbegründet waren. Sie sah den Boden, der nicht allzu weit unten war und darauf hin entdeckte sie Shujin und den Fuchs. Alles war gut. Sie setzte sich vorsichtig auf den Rand uns schlitterte dann Rutschend die ziemlich steile Wand hinunter. Unten angekommen bemerkte sie, dass der Wind nachgelassen hatte. Erschöpft liess sie einen Seufzer hören. "Brr, ist das kalt."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Felsplateau   So Dez 07, 2008 11:22 pm

"Tja. Nimm es als Pilgerweg..." meinte Shujin ruhig, während er zwei Fleischstücke aus seinem Rucksack nahm und diese auf zwei Stöcken spießte. Als sein Stück fertig war nahm er sich ein Stück Brot und begann zu essen. Das andere Stück hielt er Emily hin. "Hier. Wenn das Wetter morgen besser ist können wir den Tempel noch vor Abend erreichen." meinte er zuversichtlich und lehnte sich gegen die Wand der Grube. Nachdem er fertiggegessen hatte nahm er eine große Plane aus seinem großen Rucksack und spannte sie über das Loch. Dann befestigte er sie von außen mit mehreren sehr dicken Steinen. Nachdem das getan war wurde es in der Grube richtig angenehm und er lehnte sich auf seine Decke zurück.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Felsplateau   Di Dez 09, 2008 7:09 pm

"Danke." sagte Emily und nahm das Stück Fleisch entgegen und begann daran zu kauen. Irgendwie hatte sie keinen Hunger, obwohl sie so viel gelaufen waren. Doch sie wusste, dass sie etwas essen musste, und ass so ihr Fleisch auf, was jedoch eine lange Weile dauerte. "Warum ist der Tempel denn so weit oben? Besuchen denn viele den Tempel, obwohl er so weit oben ist?"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Felsplateau   So Dez 14, 2008 2:46 am

"Frag Raven, wenn er dir zufällig begegnet, warum sein Tempel hier oben liegt. Ich denke aber nicht, dass so viele Menschen hierherkommen. Zumindest habe ich noch nie andere Leute hier getroffen." Er schloss die Augen, schlief aber nicht sondern ruhte sich nur aus. "Einer von uns drei muss auf jeden Fall immer wach sein, falls die Plane wegfliegt oder sonst etwas passiert. Die erste Wache übernehme ich, die zweite Juno, du kannst ausschlafen. Wir beide sind es gewöhnt lange aufzubleiben." erklärte er und begann leise ein Lied aus seinem alten Heimatdorf zu singen. Er versank völlig in seinen Gedanken, während ihm die Worte über die Lippen gingen. Das Lied war in einer Sprache, die seit fast 150 Jahren nicht mehr in Rias gesprochen wurde, aber Shujin beherrschte sie trotzdem fließend. Das Lied erzählte von Sehnsucht nach den Bergen und den unendlichen Weiten der Berge...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Felsplateau   So Dez 14, 2008 6:03 pm

Emily nickte nur stumm, aber sie wollte eigentlich auf keinen Fall, dass sie weniger Wache schieben musste als die anderen beiden - was eigentlich die ganze Woche durch so war, in der sie unterwegs waren. Sie setzte sich hin und knabberte weiterhin an ihrem Fleisch, das sie auch schon bald fertig gegessen hatte. Eine wohlige Wärme breitete sich in ihr aus, als sie sich so an die Wand lehnte, in ihre Kleidung kuschelte und Shujin zuhörte. Das Lied war wunderschön und machte Emily schläfrig, doch sie wollte noch nicht einschlafen. Also holte sie ihre Ocarina hervor und versuchte eine Melodie zu dem Gesang zu Spielen, die zusammen harmonisch klangen. Ab und zu machte Shujin überraschende Springer und Emily musste schnell die Töne anpassen, doch alles in allem hörte es sich sehr gut an.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Felsplateau   So Dez 14, 2008 7:15 pm

Die leise Melodie des Liedes wirkte auf Shujin irgendwie einschläfernd. Er hatte die letzte Woche nur wenig geschlafen und jetzt wo er sich zum ersten mal richtig ausruhen konnte wurde ihm immer wärmer. Er entspannte sich während er unentwegt weitersang und dem Spiel von Emily lauschte, die die Melodie bereits beherrschte. Juno öffnete die Augen und zog amüsiert einen Mundwinkel hoch. Irgendwann musste es ja passieren... dachte der kleine Fuchs bei sich und entschied sich kurzerhand selbst die Wache zu halten.
Shujin war gerade wieder beim Refrain angekommen, als sein Gesang immer leiser wurde und schließlich ganz aufhörte und durch das ruhige, gleichmäßige Geräusch seiner Atemzüge ersetzt wurde. Es dauerte keine 10 Sekunden mehr und Shujin war eingeschlafen...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Felsplateau   So Dez 14, 2008 9:01 pm

Emily spielte weiter und weiter, sie hatte gar nicht bemerkt, dass Shujin eingeschlafen war, sie war so in ihr Spiel versunken. Doch irgendwann bemerkte sie, dass etwas fehlte und sie blickte zu Shujin hinüber, der an der Wand gegenüber von ihr eingeschlafen war. Emily musste grinsen. Sie hörte mit dem Spiel auf und beobachtete Shujin, wie er so da lag und schlief. Er schien viel entspannter zu sein als er es während der Reise jemals gewesen war. Neben ihm stand der Fuchs, dessen Namen sie mitlerweile kannte, und hielt Wache. Oder zumindest sah es danach aus. Emily krabbelte zu dem Tier hin und setzte sich neben es und sagte, auch wenn sie nicht erwartete, dass er es verstehen würde "Ist schon gut, ich pass auf euch auf, ihr seid bestimmt müde. In letzter Zeit habt ihr beide meist Wache gehalten, jetzt will ich auch mal."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Felsplateau   So Dez 14, 2008 10:48 pm

Juno sah zu ihr auf. Nickte kurz mit dem Kopf, kletterte auf Shujins Hemd und rollte sich dort zusammen. Für ihn, wie für Shujin, war das der erste richtige Schlaf seit mehreren Tagen. Nach wenigen Minuten begann auch der kleine Fuchs ruhig zu atmen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Felsplateau   Mo Dez 15, 2008 12:38 am

Emily blickte verwundert dem Fuchs nach. Ha- Hat er wirklich verstanden, was ich gesagt habe? Aber... das ist doch unmöglich. Oder mag er echt meine Gesellschaft nicht und ist zu Shujin gegangen, weil ich mich neben ihn gesetzt hab? Oder... Sie dachte sich dutzende Möglichkeiten aus, doch keine schien ihr sonderlich glaubhaft. Als sie den Fuchs schlafen sah, auf dem Schoss von Shujin, überkam sie jedoch die Auffassung, dass das alles doch eigentlich vollkommen egal war. Sie blickte hinauf zur Plane und stellte sich vor, wie der eisige Wind darüber hinwegfegte - Bei dem Gedanken daran begann sie zu frieren. Um sich wach zu halten begann sie zu summen, was auch eine Art Waffe gegen die Langweile sein sollte, und wogte sich im Takt hin und her.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Felsplateau   Sa Dez 20, 2008 1:48 pm

out: Sorry fürs mitposten ^^

Als Shujin erwachte war es draußen schon hell. Ihm gegenüber war Emily in im Sitzen eingeschlafen und Juno saß mit wachem Blick an den glühenden Resten des Feuers. Lass sie noch schlafen, sie war wirklich sehr lange wach... meinte der Fuchs und schob kurz seine Schnauze unter der Plane hervor. Weißt du wie spät es ist? fragte Shujin und Juno kletterte wieder zurück. Schätzungsweise zwei Uhr Nachtmittags... meinte dieser und zog einen Mundwinkel hoch. Was?! rief Juno ungewollt laut auf, schlug sich aber sofort die Hand vor den Mund. Hab ich solange geschlafen? fragte er verwundert und kratzte sich am Hinterkopf. Ja, mindestens 12 Stunden... meinte der Fuchs nur und nahm seinen Lieblingsplatz auf Shujin's Schulter ein. Dieser packte seine Sachen und wartete bis Emily aufwachte...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Felsplateau   So Dez 21, 2008 2:00 am

Emily hatte einen seltsamen Traum. Sie flog über die weite Welt und beobachtete die Menschen, die auf ihr wandelten. Sie sah etwa ihre Mutter, wie sie mit ihrem Bruder und seiner Freundin durch die Gassen lief. Sie sah ihre beste Freundin Jade mitsamt Hund durch einen Park laufen und einen hübschen, jungen Mann treffen, und noch viele andere Dinge. Doch irgendwann verdunkelte sich die Welt und es blieb nur noch Finsternis um Emily. Egal wohin sie sich wandte, die Finsternis war allgegenwärtig. Im Schlaf zuckte Emily am ganzen Körper und Emily schrie im Traum nach ihrer Familie. Doch irgendwann wurde das Dunkel erhellt - Sie sah eine Lichtquelle auf sie zukommen und die Lichtquelle entpuppte sich als weisser Schnee - Emily war schweissgebadet aufgewacht. Neben ihr packte Shujin ihre Sachen wieder ein. Emily stand auf. "Guten Morgen!" rief sie den beiden munter entgegen, den Traum verdrängend. Sie hatte im Moment wichtigeres. "Ziehen wir weiter?"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Felsplateau   Di Dez 23, 2008 2:29 am

"Ja. Heut werden wir den Tempel erreichen." meinte Shujin optimistisch und sah zuversichtlich zu dem großen Gebäude hoch. Was uns wohl da oben erwartet...? meinte er still zu Juno und der kleine Fuchs sprang auf seine Schulter. Mach dir darüber nicht zu viele Gedanken, Shu. Zuerst müssen wir mal da hoch kommen.
Zusammen bauten sie den Unterschlupf wieder ab. Über Nacht hatte es aufgehört zu schneien und der Himmel war klar. Zwar war es lausig kalt außerhalb der isolierenden Grube, aber das machte ihm nichts aus.
Eifrig machten sie sich an den Aufstieg und erklommen den Berg, an dessen Hang die Bibliothek war.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Felsplateau   Di Dez 23, 2008 11:03 am

Emily half mit, die Plane wieder runterzunehmen und packte ebenfalls ihre Sachen. Sie frohr mehr als vorhin, aber immerhin was das Wetter wieder besser. Während des Tages würde es wärmer werden und wenn sie sich bewegte, würde sie auch wieder wärmer sein. Sie stapfte hinter Juno und Shujin her und hoffte, endlich die Bibliothek sehen zu können. Was für ein Aufwand - Und das nur, um einen Gott zu besuchen, der nicht einmal ihr Hauptgott war? Aber egal, was machte man nicht alles um ein Abenteuer zu erleben und um aus der tristen Welt heraus zu kommen. Schon bald erreichten sie die Bibliothek

tbc: bibliothek


Zuletzt von Emily Rose am Fr Dez 26, 2008 3:26 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Felsplateau   Di Dez 23, 2008 12:36 pm

tbc: Bibliothek
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Felsplateau   

Nach oben Nach unten
 
Felsplateau
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Götter RpG :: Forum Geschlossen :: Archiv :: RpG-Archiv-
Gehe zu: