Götter RpG

When the Snow comes...
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Der Marktplatz

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Der Marktplatz   So Nov 16, 2008 4:14 pm

Der riesige Marktplatz von Melta. Hier findet man alles was es in Rias für Menschen zu kaufen gibt. Es ist immer sehr laut und belebt. Tagsüber prägen Kaufleute, Bürger und Bettler die Szene, nachts treiben sich hier die etwas zwielichtigeren Individuen herum.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der Marktplatz   So Nov 16, 2008 4:24 pm

Rejisin schlenderte mit Isthar aud der Schulter über den Marktplatz. Es war voll wie gegen jeden Mittag und er hörte durch den allgemeinen Lärm der Menschen die Marktfrauen ihre Waren anpreisen.
Als er an einem Stand vorbeilief stieg ihm ein unangenehmer Geruch in die Nase. "Frischer Fisch! Grade noch im Wasser geschwommen!" Die Frau sah ihn an und hielt ihm einen der vermeintlich frischen Fische unter die Nase. "Frisch nennt Ihr das also? Das Wasser muss ja wirklich sauber sein!" Rejisin verzog das Gesicht. Fluchtartig ging er weiter, der Geruch verdarb ihm den Magen und Isthar die Laune, beides fand er nicht unbedingt reizvoll.
Während er noch weiter über den Platz ging, wurden ihm weitere Waren angeboten, die er jedoch immer ablehnte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der Marktplatz   So Nov 16, 2008 4:34 pm

Shujin marschierte mit einer Kiste Tomaten auf den Armen an den Marktständen vorbei. Herrgott, die wievielte Kiste ist das jetzt, die 30. oder sind es schon über 50....? Sein Atem ging schneller als sonst. Seit 2 Stunden schleppte er Gemüse vom Abstellplatz der Ochsenkarren zum Stand eines reichen und sehr freundlichen Großhändlers. Der Händler selbst stand vor der langen Reihe von Holzaufbauten, auf denen sich das Obst und Gemüse stapelte und kontrollierte stichprobenweise die Qualität der Ware. Shujin wunderte sich wie der Mann sich von der Stelle bewegte, denn er war so fett wie drei normale Männer seines Alters hintereinander. Shujin stellte die Kiste kurz ab um zu verschnaufen und sah zum Himmel. Es war ein heller Nachmittag und die Sonne brannte unbarmherzig auf sie hinunter. Kurz versank er in seinen Gedanken und lies sie zu den kühlen Wäldern schweifen, durch die er in seiner Freizeit gerne marschierte.
Doch zwei Sekunden später holte ihn ein heftiger Schmerz im rechten Arm wieder auf den Boden der Tatsachen zurück. "Vorwärts du fauler Hund!" blaffte ihn einer der Vorarbeiter an und drohte ihm mit der Peitsche. Shujin warf ihm einen kalten Blick zu beklagte sich jedoch nicht über den 30 Zentimeter langen Striemen auf seinem Arm sondern nahm die Kiste wieder auf und setzte seinen Weg richtung stände fort. Dieses Verdammte Pack... dachte er wütend und stellte die Kiste vor einem der Kolzaufbauten ab. Der Händler drehte sich um und kam mit einem wohlwollenden Lächeln auf ihn zu. Shujin drehte seinen Arm etwas um den roten Striemen darauf zu verbergen und sah auf. "Danke Shujin, das war die letzte." meinte der dicken Mann freundlich und reichte ihm einen Beutel mit Geld darin. "Nimm deinen Lohn du hast ihn dir verdient." Shujin nahm den Beutel und befestigte ihn an seinem Gürtel. "Danke..." meinte er nur höflich drehte sich um und ging auf die Mitte des Platzes zu. Er pfiff und sein kleiner Freund Juno kam von einer Ecke des Platzes angeflitzt wo er sich etwas ausgreuht hatte. Ein kurzes Lächeln zeigte sich in Shujins Gesicht als er den kleinen Schneefuchs sah und er bückte sich. Shujin lehnte sich gegen einen Steinpfeiler und genoss die Sonne. Juno legte sich neben ihn und lies seine kleinen, wachsamen Augen über den Platz schweifen
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der Marktplatz   So Nov 16, 2008 4:45 pm

Eine schnelle Bewegung weckte die aufmerksamkeit des Adler weibchens und lies ihren Kopf herumfahren. Rejisin, der es gewohnt war mit ihr durch Straßen zu wandern und sie auch auf dem Marltplatz immer bei sich hatte, beachtete es vorerst nicht, bis sie sich mit kräftigen Flügelschlägen abhob und dabei ihre schafen Krallen in seine Schulter bohrte. Er fluchte leise und sah ihr nach. Sie kreiste über einem Jungen und einem kleinen Fuchs. Alermiert bahnte er sich einen Weg durch die Menschenmasse. Es war nicht gut, wenn sie über dem Fuchs kreiste, das hieß sie würde ihn schlagen wollen...Keine gute Idee befand er.
Es brauchte eine Zeit sich durch die Menschen zu kämpfen, aber nach eine paar Minuten hatte er es gaschfft, wobei er sich einige wütende Stimnmen anhören durfte, die sich beschwerten, da er sie unsanft beiseite schob.
"Isthar! Lass den Unsinn!" Sein Blick haftete an ihr.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der Marktplatz   So Nov 16, 2008 4:53 pm

Shujin's Blick fuhr hoch als er den Ruf hörte und er sah den Adler der übre ihnen Kreiste. Instinktiv stellte er sich vor Juno, der aufgesprungen war und fauchend zu dem Adler hochblickte. Shujin's rechte Hand legte sich an den Griff des langen Messers , das waagerechte hinten an seiner Hüfte befestigt war. Innerlich überlegte er sich bereits ob er das Messer im Falle eines Angriffes werfen sollte oder warten sollte bis der riesige Vogel nah genug dran war um ihn mit einer schnellen Bewegung aufzuschlitzen. Sein Blick wanderte kurz zu dem Mann der sich durch die Menge auf sie zudrängte. "Juno, verschwinde notfalls unter einen der Marktstände, dort kann dich der Alder nicht erwischen." flüsterte er leise. Verstanden, Shu. erwiderte eine leise Stimme in seinem Kopf die von Juno kam.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der Marktplatz   So Nov 16, 2008 5:01 pm

Nicht grade begeistert sah Rejisin, wie der junge ein Messer zog und sich scützend vor Den Fuchs stellte. Wag es dich ja nicht! Er versuchte noch schneller durch die Menge zu hasten und war ur noch fünf Meter entfernt, als der Fuchs floh. Im ersten Moment sah es aus, als wollte Istahr ihm folgen, doch sie drahte ab und landete sanft auf Rejisins Schulter, de ihr einen tadelnden Blick zuwarf. "Du kannst deinen Zahnstocher wieder einstecken, sie wird deinem Fuchs nichts tun." meinte er und ging weiter auf den Jungen mit dem Messer in der Hand zu. "Tut mir Leid, normalerweise versucht sie nicht zwischen Menschen zu jagen oder gar anderer Leuts Haustiere zu schlagen, aber sie ist wohl etwas nervös..."
Lächelnd strich er ihr über die weiße Brust.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der Marktplatz   So Nov 16, 2008 5:07 pm

out: Shujin hat das Messer nie gezogen aber egal^^

in: Shujin nahm die Hand wieder vom Griff der Waffe und sah zu dem Mann auf. Mit einem weiteren Pfiff flitzte Juno wieder an seine beäugte aber immernoch misstrauisch den Adler. "Ist schon ok." Er besah sich seinen Gegenüber gründlich von oben bis unten bis sein Blick bei den Augen des Mannes hängenblieb. "Arbeitest du auch nur hier oder wohnst du in der Stadt?" fragte er in seinem gewöhnlichen ernsten Tonfall.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der Marktplatz   So Nov 16, 2008 5:14 pm

out: sorry -.-^^

in:
"Weder noch, wir sind nur auf der Durchreise und wollten uns den Markt anschauen..." Er sprach wie immer wenn er von Isthar und sich sprach im Plral, als sei sie ein Mensch. "Du arbeitest wohl beim Gemüsehändler, wie?" Er grinste und musterte de Jungen von oben bis unten, was beinahe abfällig wirkte.
Auf seiner Schulter flatterte Isthar unruhig mit den Flügelb. Was hast du denn, meine Schöne? Sie stieß einen Schrei aus, der ganz deutlich verriet, dass sie hunger hatte und zu gerne diesen kleinen Fuchs als vorspeise genommen hätte, trotzdem blieb sie wo sie war.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der Marktplatz   So Nov 16, 2008 5:24 pm

"Ich habe den Job nur für heute angenommen. Ich bin Gelegenheitsjobber und mir auch, anders als manch' anderer, für sowas nicht zu schade. Manche haben eben nicht das genug Geld auf der hohen Kante um den ganzen Tag zu tun was sie wollen." Erwiederte Shujin mit einer Spur Schärfe und erwiderte den abfälligen Blick mit einem kalten Funkeln in den Augen. Musst du immer direkt Streit anfangen? fragte Juno leicht genervt und kratzte sich nun etwas gelangweilt hinter dem Ohr, während er genüsslich gähnte. Hast ja recht... erwiderte Shujin zerknirscht und besah sich den Adler genauer. "Ein schönes Tier... war er schon immer so zutraulich zu dir? So große Vögel sieht man selten gezähmt..." fragte er nun etwas höflicher.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der Marktplatz   So Nov 16, 2008 5:32 pm

Rejisin entging der Unterton nicht und es hätte ihn eigentlich geärgert, aber er konnte den Jungen verstehen, immerhin war es wirklich nicht leicht sich über Wasser zu halten, wenn man nicht grade in einem reichen Haus geboren worden war, das wusste er selbst. Aus diesem Grund sagte er nichts, sondern ging gleich auf die Frage ein, die ihm gestellt worden war.
"Er ist eine sie und heißt Isthar. Sie ist mir quasie zugeflogen, aber gezähmt ist sie nicht, sie ist frei und wild. " Er klang nicht unhögflich, aber es war deutlich., dass er es nicht mochte, wenn man Isthar als zahm ansah. "Mein Name ist übrigens Rejisin." stellte er sich nun endlich vor und bot dem Anderen die Hand an.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der Marktplatz   So Nov 16, 2008 5:43 pm

Shujin zögerte kurz, schlug dann aber ein. "Ich heiße Shujin, und er hier" er deutete auf seinen Begleiter, "heißt Juno. Wir sind eigentlich immer auf Achse, da wir uns größten Teils selbst versorgen können. Arbeiten tue ich eigentlich nur wenn ich irgendetwas in den Städten besorgen muss, Kleidung oder ähnliches." erklärte er und lehnte sich wieder gegen die warme Säule, die von der Nachmittagssonne aufgewärmt worden war. "Habt ihr beide ein bestimmtes Ziel?" fragte er dann Rejisin.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der Marktplatz   So Nov 16, 2008 5:48 pm

"Nein, eigentlich nicht, wir reisen durchs Land und bleiben nur selten länger als ein paar Tage an einem Ort..." Er schmunzelte. "Zu viel ärger, wenn du verstehst was ich meine..." Er drehte den Kopf kurz der Alderdame und flüsterte ihr etwas zu. Wiesder krallte sie sich kurz in seine Schulter, bevor sie mit zwei kräftigen Flügelschlägen abhob und in den Himmel über sie stieg. Schon nach ein paar Sekunden war die nicht mehr als ein kleiner Punkt am bluben Himmel.
"Danke, ich weiß, dass du sauer bist..." brummte Rejisin, rieb sich die Schulter und wandte sich wieder Shujin zu. "Verzeih, aber ich dachte es sei für Juno vielleicht so etwas angenhemer..."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der Marktplatz   So Nov 16, 2008 6:06 pm

"Danke, ich denke das ist es tatsächlich." meinte er und sah hinunter zu dem jungen Schneefuchs, der nun etwas mutiger wurde und sich wieder neben Shujin setzte wo er seinen Kopf an dessen Bein rieb. "Weißt du schon wo du heute übernachtest? Es wird bald Abend." fragte er Rejisin
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der Marktplatz   So Nov 16, 2008 6:54 pm

"In einem Gasthaus nahe des Platzes, habe ich ein Zimmer." antwortete Rejisin freundlich, aber dennoch distanziert. Nur weil er sich dem Jungen vorgestellt hatte, hieß das nicht, dass er ihm sein Leben anvertrauen würde. Er sah in den Himmel, wo er in weiter Entfernung Isthar fliegen sehen konnte.
Lansam verfärbte sich der Himmel in ein seites rot, dass auf den kommenden Abend hinwies und auch der inzwischen etwas geleerte Markt lies annehmen, dass es schon vortgeschrittener Nachmittag sein musste.
Rejisin hob einen Arm in die Luft.
Ein braun weißes Federbündel raste gegen Boden und breitete erst zwei Meter über dem Boden die Flügel aus, sodass es nicht auf dem Boden aufklatschte. "Aneberin!" lachte Rejisin leise und lies Isthar auf seinen Arm hüpfen, wo sie sich majestätisch aufritete.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der Marktplatz   So Nov 16, 2008 7:12 pm

Auch Shujin musste lächeln bemerkte aber Rejisin's Gesichtsausdruck. "Entschuldige wenn ich zu aufdringlich bin." meinte er und kratzte sich am Hinterkopf. "Ich unterhalte mich nur selten mit Leuten..." erklärte er und grinste verlegen. Du bist ja sooo peinlich! hörte er Juno in seinem Kopf nörgeln. Ach sei doch still du feiger Vierbeiner. erwiderte Shujin amüsiert.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der Marktplatz   So Nov 16, 2008 7:21 pm

"Schon gut, mir geht es nicht anders... Für gewöhnlich reicht mir die Gesellschaft von Isthar..." Liebevoll strich er ihr übers Gefieder. "Nundenn..." Um sie herum packten die Marktfrauen bereits zusammen und verstauten ihre Waren in Kisten und Säcken. "Wir müssen langsam zum Gasthof, ich weiß nämlich nicht, ob ich ihn im Stockdusteren noch mal wiederfinde..." Rejisin zuckte mit den Schultern, er war zwar recht gut darin, sich an neue Umgebungen zu gewöhnen, jedoch war er erst seit einem Tag in der Stadt und somit kannte er den Weg zwar im hellen, im Dunklen jedoch nicht.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der Marktplatz   So Nov 16, 2008 9:56 pm

"Gut, hat mich gefreut dich getroffen zu haben. Juno und ich übernachten vor der Stadt im Wald. Vielleicht sieht man sich mal wieder." meinte Shujin. Er nickte nochmal zum Abschied mit dem Kopf, dann wandte er sich ab und ging langsam über den Platz. Die Sonne begann langsam über den Dächern zu sinken und Shujin wollte ncoh etwas besorgen bevor er die Stadt verlies. Er ging noch zu einem der Stände und kaufte sich einen halben Leib Brot. Anschließend ging er gemächlich aber aufmerksam umherblickend zum Stadttor.

tbc: Vor der Stadt
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der Marktplatz   Mo Nov 17, 2008 2:07 pm

Rejisin nickte nur zum Abschied und sah dem Jungen ein paar Sekunden nach, bevor er sich umdrehte und in die entgegengesetzte Richtung davon ging.
"Was meinst du, Isthar, willst du noch jagen gehen oder lieber erst morgen?" Er sprach zährtlich mit dem Tier,m wie mit einer gliebtn Person.

tbc: Gasthof
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Der Marktplatz   Mo Nov 24, 2008 10:38 pm

Ambrosius schlich langsam durch die große Menschenmänge.
Er fand es immer wieder lustig wie verkrampft man wird wenn man erwachsen ist.
Die Kinder trauen sich immer etwas zu sagen, aber die "großen" nicht.
Das merkte Ambrosius erst alls er ein Auge verlor.
Die Kinder fragten dann immer ihre Eltern: "Warum hat der ein schwarzes Auge?", oder ähnliches.
Es verging kein Tag, seid er sein Auge verlohr, das er nicht so etwas hörte.
Am lustigsten fand er es wenn sie ihn selber fragen.
Er würde ihnen auch gerne antworten - natürlich nicht mit der Wahrheit - aber die meisten Eltern schämen sich so -
was eigentlich komisch ist da sich der gefragte oder der der fragt ja schämen sollte - und ziehen die Kinder das weg.
Er kam neben einen Stand vorbei wo Lollis, Schokofrüchte, Kekse, kandierte Äpfel und andere Süßigkeiten verkauft wurden.
Natürlich konnte er nicht wiederstehen und kaufte sich gleich ein paar Süßigkeiten -
vor allem viele Schokofrüchte, die Erdbeeren mit Vollmilchschokolade sind seine Lieblinge,
obwohl er ja eigentlich wie ein totale Kiwi-mit-weißer-Schokolade-typ aussieht, aber so kann man sich irren.
Er ging weiter und bemerkte noch ein paar Stände wo interresante Wahre angeboten wurde.
Danach eilte er in einen anderen Teil von dieser großen Stadt.

tbc: ich habe keine Ahnung...
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Der Marktplatz   

Nach oben Nach unten
 
Der Marktplatz
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Der Marktplatz
» Marktplatz

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Götter RpG :: Forum Geschlossen :: Archiv :: RpG-Archiv-
Gehe zu: