Götter RpG

When the Snow comes...
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Ein Seiten Threads Archiv

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 9 ... 14, 15, 16, 17, 18  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Ein Seiten Threads Archiv   Mi Mai 14, 2008 6:27 pm

"Tschüss Raven.... und danke schön." meinte Chia, lächelte den Gott an, winkte und ging durch das Tor- kurz darauf war sie verschwunden.
tbc: Hinaaa^^
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Ein Seiten Threads Archiv   Mi Mai 14, 2008 6:44 pm

Nachdem Chia verschwunden war, löste Raven das Portal auf. Er war sich ziemlich sicher, das Hinas Kampf jetzt zu Ende war, sonst hätte er noch damit gewartet, Chia zurück zu schicken. Und falls sich dieses seltsame Wesen aus seinem Gefängnis befreien würde, würde Raven es sehen und würde Chia von dem Kampfgeschehen wegholen, bis der Kampf eindeutig zu Ende sein würde. Zwar dachte er, dass Hina mit Sicherheit in der Lage war, gleichzeitig zu kämpfen und einen Menschen zu schützen, doch trotzdem würde Raven so zu sagen als zusätzliche Sicherheitsmassnahme die Szene nebenbei beobachten, falls etwas passieren würde. Und so schritt er durch ein anderes, neu erschaffenes Portal und verschwand.

Tbc: Unbekannt ^^
Nach oben Nach unten
Oceane
Sterbliche ~ Administrator
avatar

Weiblich
Anzahl der Beiträge : 2727
Alter : 26
Laune : süß-sauer xD
Anmeldedatum : 09.05.07

BeitragThema: Re: Ein Seiten Threads Archiv   Mi Mai 14, 2008 7:01 pm

Hinas Wolkenkäfig kam zum Stillstand. Sie landete sanft auf dem Boden, der auf der Stelle selbst gefror. Die Höhle nahm einen eisigen Zustand an - es war eiskalt nach kürzester Zeit.
Der Schleier des Wolkendunstes breitete sich um und in der Höhle aus, sodass man denken konnte, man wäre in einer Eishöhle - irgendwo, wo man etwas geheimnisvolles finden konnte.
Der Eisblock erschien - in ihm der Waldgeist, der nun für etwa 2 Jahre dort Ruhen würde...

_________________
Und plötzlich lernte ich zu laufen.
Doch etwas fehlte mir.
Wer war ich? Was war meine Aufgabe?
Mein Herz verriet mir, meinen Weg zu gehen,
doch mein Verstand spielte scheinbar verrückt.
Also ließ ich mich führen,
bis mir die Augen geöffnet wurden...

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Versteckte Höhle   Do Mai 15, 2008 3:32 pm

Eine kleine Höhle, die nur einen einzigen, gut versteckten Eingang hat, den man aber nicht ohne bestimmte Fähigkeiten öffnen kann. In ihrem Inneren ist es ziemlich dunkel, sie wird nur durch ein paar kleine Löcher in der Höhlendecke beleuchtet.


Ravens Aufmerksamkeit schweifte kurz ab, als ihm das Geschehen am Strand auffiel. Er hatte nicht gewusst, dass Kratos, der Gott der Zerstörung und der Sonne wieder auf freiem Fuss war. Scheinbar unterhielt er sich mit zwei anderen, von denen Raven nur einen erkannte. Raven wurde auf schmerzhafte Art in das hier und jetzt zurückgeholt, als ihn eine scharfe Klinge an der Wange streifte und ihm eine nicht all zu schlimme Schnittwunde zufügte. "Oh... tut mir leid... ich dachte, du könntest den Schlag parieren...", sagte eine Gestalt vor ihm, die halb im Schatten stand und die man desshalb nicht erkennen konnte. "Mein Fehler", erwiderte Raven, "ich war kurz abgelenkt, bei meiner Fähigkeit passiert mir das leider öfters." Die Person im Schatten nickte nur und griff wieder an, diesmal konnte Raven mit einem der Schwerter parieren. Sein Gegenüber griff ziemlich langsam und auch nur schwach an, da es nur Training war und Raven noch ein blutiger Anfänger war. "Ich muss mal kurz weg", meinte der Gott schliesslich, und verschwand durch eines seiner Portale. "Ich will sicher gehen, dass die Situation am Strand nicht ausser Kontrolle gerät..."

Tbc: Kleines Strandhaus
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Eine kleine Höhle   Fr Mai 16, 2008 12:59 am

Eine kleine Höhle. Sie ist gut versteckt und kaum einer kennt ihren Aufentshaltort. Jeanne benutzt diesen ort gerne um anch zu denken oder um ihre Tränke zu mixen.


Jeanne war gerade noch durch den Wald gelaufen, immer wieder drehte sie sich um. Sie wollte af keinen Fall, dass ihr jemand folgen würde. Das würde ihr heute gerade noch fehlen. Am Marktplatz hatte ihr Fuß schon sehr wehgetan. nun war sie sich sicher, er war besten falls verstaucht und schlechtestens falls...Sie wollte ganricht daran denken. Sie schnappte sich ihre Schale und began Blätter zu Pulver zu verkleinern. Wenn sie ungestört wieter machen konnte würde sie in einer dreiviertelStunde fertig sein.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Ein Seiten Threads Archiv   Fr Mai 16, 2008 7:56 am

Ein wenig gelangweilt schlenderte sie durch ihren Tempel. Menschen konnten ja so lästig sein! Aber ohne sie war das Leben auch nur halb so belustigend. Sie schnippte kurz mit dem Finger um einen umgefallenen überdimensionalen Stuhl aus dem Weg zu schieben, damit sie ungestört weiter gehen konnten. Bisher war die Ausbeute ziemlich gering gewesen, werder viele Opfergaben, noch verirrte Menschen. Ich bin einfach schon wieder viel zu lange hier drin.
Als sie ihren Thronsaal erreichte gähnte sie gelangweilt. Alles war wunderbar. Ohne Ordnung und einfach gemütlich. Sie hatte schließlich erst gestern aufgeräumt. Sie brauchte über eine halbe Stunde um eine kleine Karte des Landes zu finden. Säuberlich legte sie vor sich auf den Boden und kramte in ihrer Tasche nach einer kleinen Münze. Gescickt warf sie sie in die Luft und wartete, an welchen Ort sie landen würde.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Höhlen   Fr Mai 16, 2008 8:36 pm

Die zahlreichen großen und kleinen Höhlen und Tunnelsysteme, die den Vulkan bis tief unter die Erde durchziehen...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Ein Seiten Threads Archiv   Fr Mai 16, 2008 10:28 pm

Ein langer Strand, der nur aus Steinen besteht. Manche sind keiene Kieselsteine, andere große Felsblöcke, die ins Meer ragen. Wenn eine große Welle an diese großen Steine platscht, sprüht das Wasser überall hin.
Hier sollte man besser nicht schwimmen gehen, denn die Strömungen sin sehr stark und unberechenbar.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Ein Seiten Threads Archiv   Fr Mai 16, 2008 10:33 pm

Rose saß auf einem der großen Steine. Ihre Kleidung war schom ziemlich nass. Das Wasser war kalt. Trotzdem blieb sie weiterhin hier sitzen.
Ihre Tränen vermischten sich mit dem salzigen Wasser des Meeres. Sie merkte jedoch nicht, dass sie weinte, in letzter Zeit hatte sie zu oft geweint, um sich darum zu kümmern.
Ihr trauriger Blick schweifte über die Wellen bis hin zu Horizont.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Ein Seiten Threads Archiv   Fr Mai 16, 2008 11:13 pm

Sie mischte, zerkleinerte und amchte noch viel mehr mit ihren neu erworbenen Zutaten. Sie liebte es einfach Elixiere zu machen. Dabei fühlte sie sich frei und sie musste nicht nachdenken, sie dachte nicht an den Schmerz. Sie dachte nicht daran, dass sie eig, niemanden hatte außer einen Onkel der nie da war.
Nach 45 min. war sie fertig und in ihrer Scahle befand sich eine Pase, die sie gleichmäßig auf ihren Knöchel verteilte. Sie ließ es 15 min. einwirken.
Dann versuchte sie langsam wieder auf zu stehen. Es funktionierte einwand frei. Worüber sie sehr froh war.
Kurz dannach verschwand sie.

tbc: Chia, Hina, raven^^
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Ein Seiten Threads Archiv   Sa Mai 17, 2008 1:13 am

Lyon schlich langsam durch die Gänge. Er hatte den Auftrag bekommen, die merkwürdige Aktivität des Vulkans zu überprüfen und den Verursacher auszuschalten. Was glaubst du Ika...? Was wird und hier erwarten?[i] fragte er seinen Adler. [i]Keine Ahnung Lyon... Aber sei bitte vorischtig. Der Adler wartete draußen, weil die Luft hier drin ihm nicht bekam. Lyon sah sich um. Die Luft war tatsächlich unglaublich heiß und trocken. In der Ferne hörte man das Blubbern der Lava. Es war unheimlich. Man könnte meinen jeden Moment würde irgendein Monster aus den dunklen Ecken brechen und sich auf den Erstbesten stürzen. Langsam ging Lyon (100) weiter und suchte die umliegenden Gänge ab. Außer dem Kochen der Lava war es totenstil. Lyon schreckt hoch und jagte instinktiv eine dünne Tunnelwand mit einem Blitz in die Luft, als ein rotglühender Feuerstrahl aus einem Loch neben ihm schoss. (140)
Dies passierte noch einige weitere Male, während Lyon durch die Höhlen strich. Trotzdem zeigte sich kein Lebewesen. Kein Insekt, keine Ratte, rein gar nichts!
Nach einer Weile lehnte Lyon sich gegen die Wand und machte eine Pause. Er atmete hörbar. Das war doch sinnlos! Hier war nirgendwo auch nur eine Spur von Leben. Nicht mal ein Wurm. Wie läufts Lyon? (200) fragte Ikarus besorgt von außen. Bis jetzt nicht so gut. Ich habe nichts gefunden hier unten ist kein Lebewesen. Der einzige Grund für die Ausbrüche könnten seismische Aktivitäten sein, aber die werden doch eigentlich von den Göttern des Vulkans gesteuert... Ich weiß nicht mehr weiter Ika! Lyon seufzte. Nicht aufgeben, Kleiner! Ich vertraue auf deine Fähigkeiten. spornte Ikarus ihn an. (260) Lyon sah auf. Ikarus hatte Recht. Er musste weitermachen. Er atmete einmal tief durch und wollte gerade weitergehen als er ein merkwürdiges Geräusch hörte... Er horchte auf. Ein merkwürdig lautes Krächzen drang aus einer riesigen Höhle nebenan. Lyon hielt den (300) Atem an und ging auf den Eingang der Halle zu und lukte um die Ecke. Ein riesiger Schatten glitt über die Wände. Lyon sah auf. Ein riesiger, er zögerte zu sagen, "Vogel" drehte in der Kuppel der Höhle seine Runden. Das muss ein Phönix sein! Natürlich! Phönixe verfügen über sehr starke magische Kräfte mit Feuer. Er muss der Auslöser der Ausbrüche sein! dachte er und lächelte. Allerdings nicht lange. Denn jetzt kam der schwierigere Teil. Er musste den Phönix ausschalten. Beziehungsweise ihn für eine sehr lange Weile außer Gefecht setzen. Dieser Phönix hier war voll ausgewachsen und nach seiner anschlienden Wiedergeburt würde es wieder gut (400) 500 Jahre dauern, bis seine Kräfte das nötige Ausmaß erreicht hätten. Lyon trat in die Höhle. Er selbst stand nun auf einem großen Plateau, dass aus der Felswand herausragte. Er nahm seinen Stab in die rechte Hand und sah auf. Der Phönix bemerkte ihn offenbar erst jetzt. Er blieb zuerst unschlüssig in der Luft auf der Stelle schweben, dann entschloss er sich, dass er diesen Eindringling nicht mochte und setze zu einem Sturzflug an. Er öffnete seinen Schnabel und ein gewaltiger Flammenstrahl fuhr auf Lyon nieder. Dieser rollte sich zur Seite weg und erzeugte zu seiner rechten einen Schild, der (500) verhinderte, dass der Strahl ihn schmorte. Jetzt griff er an. Er hielt den Stab mit beiden Armen waagerecht vor sich in der Luft und ein starker Wind kam auf. Die Böen wurden immer stärker, bis in der Höhle auf einmal ein Sturm am laufen war, dessen windstilles Auge genau da war, wo Lyon stand. Der Phönix trudelte etwas hilflos in der Luft herum und versuchte im Gleichgewicht zu bleiben. Das gab Lyon die Zeit einen erneuten Angriff zu starten. Er wollte das hier so schnell wie möglich hinter sich bringen. Alte, ungezähmte Phönixe waren aggressive Wesen, ganz anders (ca. 600) als in jungen Jahren wo sie noch den Kontakt zu anderen Wesen suchten. Lyon schloss die Augen und hob die Hand. Seine Hand leuchtete kurz auf und ein gewaltiger Blitz schoss aus seiner Handfläche und traf den Phönix. Man hörte einen gewaltigen Schrei, und die Asche des Phönix rieselte als kleines Häufchen auf das Plateau, wo es liegen blieb. Lyon schnaufte. Das war eine schwierige Attacke gewesen. Stürme erzeugen ging ans eingemachte... Trotzdem war er froh sich mal nützlich gemacht zu haben. Er drehte sich um und verlies die Höhle.

out: So, das wäre erledigt^^

tbc: ?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Ein Seiten Threads Archiv   Sa Mai 17, 2008 3:52 pm

Lyon und Ikarus erreichten wieder das Schloss. Sie landeten und Lyon seufzte erleichtert. Aaaah! Tut das gut. Endlich wieder hier oben, einen heftigen Wind um die Nase und alles ist perfekt... Ikarus nickte und machte es sich im großen Nest auf der Spitze des Turms bequem, wo auch vorher schon sine Eltern gelebt hatten. Die Mitglieder von Ikarus Familie stellten schon seit Generationen die Begleiter des jeweiligen Windgottes dar. Ikarus' Vater Kronos war noch heute der Begleiter von Lyon's Vater. Allerdings lebten Lyons Eltern in Zion, seit Lyon der amtierende Gott geworden war. Lyon lies sich auf einen Stuhl auf dem Balkon sinken und sah hinab auf das Land, das sich endlos weit vor ihm erstreckte. Glücklicherweise waren heute keine Wolken ab Himmel, den ansonsten hätte er nur auf das blendende Weiß schauen können
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Ein Seiten Threads Archiv   Sa Mai 17, 2008 10:49 pm

Sie rief ihre Schattenelfe, welche schon mit einem grünen Höllenten ankam. "Hier bitte schon.", sagte sie. Dann sah sie hinaus, eigentlich wollte sie noch etwas unternehmen und das tat sie auch.
"Ich muss euch leider hinauswerfen, ich habe noch einen Termin", log Arjana und schickte sich an zu gehen.
Sie warf ihren Elfen einen vielsagenden Blick zu, dass sie Etas auf keinen Fall hier lassen sollten und verschwand.
tbc~strandhaus.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Ein Seiten Threads Archiv   So Mai 18, 2008 5:06 pm

"Das kann ich nur zu gut verstehen, Arjana. Ich bin eigendlich auch nur schnell zwischen zwei Terminen hierher gehüpft, so ist es halt wenn man viel beschäftigt ist..." antwortete Etas und stand, nachdem er den Höllentee gedrunken hatte, auf. Eine Schattenelfe wollte ihn zum Ausgang begleichten, jedoch stiess er sie unzimperlich an die nächste Steinwand. Er würde den Ausgang schon alleine finden!

tbc: Zu I-wen xD
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: In Mitten der Wüste Neob   Di Mai 20, 2008 8:51 pm

Hayato schmerzten die Beine.
Keuchend ließ er sich in den heißen Sand fallen.
"Verfluchte...Wüste", hörte man ihn leise fluchend.
Da er seine Tiergestalt verabscheute, war er den weiten trostlosen Weg zu Fuß gegangen.
"Wie weit ist dieser verfluchte Weg überhaupt?!"
Hayato wendete seinen Blick vom heißen Sand ab und blickte zum Horizont.
Er konnte in der Ferne einen schwarzen Punkt erkennen.
Eigentlich müsste der Weg doch noch viel länger sein...
Misstrauisch starrte er auf den schwarzen Punkt.
"Was solls, vielleicht habe ja sogar ich mal Glück im Leben!"
Stöhnend stemmte er sich auf und trottete dem Punkt entgegen.

tbc: Die Mond-Zitadelle
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Ein Seiten Threads Archiv   Mi Mai 21, 2008 8:58 pm

Tsuna ging zu dem Steinstrand, denn er wollte alleine sein. Normallerweise ist nähmlich niemand da, diesmal war es nicht so. Als er ankam sah er ein Mädchen, die auf einem großen Stein saß und schon halbnass war. Oh man, noch nicht mal hier kann man alleine sein... dachte sich Tsuna. Das Mädchen hatte ihn wahrscheinlich noch nicht bemerkt und er wollte auch nicht dass sie ihn bemerkt. Plötzlich blieb Tsuna stehen, als er bemerkte, dass das Mädchen weinte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Ein Seiten Threads Archiv   Do Mai 22, 2008 3:32 pm

Eine weitere Welle ergoss sich über Rose. Sie wischte sich das Wasser aus dem Gesicht.
Irgendetwas war anders. Sie konnte nicht genau sagen was, aber es war fast so, als wäre sie nicht alleine.
Nein, das kann nicht sein. Hierher kommt nie jemand.
Da sich Rose immer auf ihren Verstand verließ, dehte sie sich nicht um, und ignorierte ihren Instinkt.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Ein Seiten Threads Archiv   Do Mai 22, 2008 4:49 pm

Wieso sie wohl weint? fragte sich Tsuna und blieb ein paar Sekunden stehen, ging jedoch danach weiter und dachte sich Ach ist doch eh nicht mein Problem und ging einfach weiter.
Dabei versuchte er sie zu ignorieren, schließlich hat sie ihn ja noch nicht gesehen.
Hin und wieder jedoch, schaute er zu ihr und sah wie sie immer nasser wurde.
Es gibt woh noch andere Menschen, die gern allein sein wollen...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Ein Seiten Threads Archiv   Do Mai 22, 2008 6:47 pm

Aus den Augenwinkeln sah Rose eine Bewegnung. Blitzartig drehte sie sich um.
Ihr Verstand hatte sich getäuscht.
Sie musstete die Person eindringlich. Gefährlich war sie offensichtlich nicht.
Was soll ich tun?
Sie hatte länger nicht mehr mit jemanden geredet.
Erstmal wischte sie ihr Tränen aus dem Gesicht. Das schien ihr am besten zu sein.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Ein Seiten Threads Archiv   Fr Mai 23, 2008 3:23 am

Tsuna erschrak ein wenig als sich das Mädchen blitzartig umddrehte, so als würde sie ihn schon lange bemerkt haben.
Oh nein...sie hat mich also doch bemerkt... seufzte er. "Hi" begann er einen Satz, den er wohl nie beendet wird, denn er wusste auch nicht was er noch hinzufügen sollte.
Deshalb hasse ich es mit anderen zu sprechen - Ich war noch nie gut darin
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Ein Seiten Threads Archiv   Fr Mai 23, 2008 5:44 pm

"Hallo.", sagte Rose, wobei sie die einzelnen Silben etwas in die länge zog.
Sie war es eigendlich nicht mehr gewohnt mit anderen Leuten zu sprechen, und das konnte man auch heraus hören.
Sie drehte sich zu dem Fremden um, mache jedoch nichts weiters und wartete auf seine Reaktion.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Burg der Gefühle   So Mai 25, 2008 12:16 am

Beschreibung folgt demnächst...

Damon kam zum Stehen als er die Burg betrat. Ein rießiger Saal erstreckte sich vor ihm, ehe er sich zurückverwandelte.
"Okay, hier wären wir. Jetzt gehts mir wieder besser.", murmelte er
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Ein Seiten Threads Archiv   So Mai 25, 2008 12:26 am

"BEsser? Gings dir vorhin nicht gut?" fragt Airi, die sich, noch etwas durchgerüttelt von dem "Ritt" durch die Haare strich.
"Tempel?" fragte sie dann und blickte sich mit hochgezogenen Augenbrauen um.
"Ja... sehr bescheiden... ich muss schon sagen..."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Ein Seiten Threads Archiv   So Mai 25, 2008 10:01 am

Damon schritt langsam durch den Saal und sah sich um, obwohl er bereits alles von hier kannte.
"Wenn man schon die Ehre hat, ein Gott zu sein, dann sollte man dies auch entsprechend zeigen.", meinte Damon auf ihren Kommentar hin. Er setzte sich auf seinen Thron und legte die Beine über die rechte Armlehne. Er betrachtete Airi und merkte erst jetzt, dass sie anders aussah als vorhin. Er runzelte nachdenklich die Stirn und sah gleich darauf wieder weg, in Gedanken versunken.
Sie ist nicht so wie andere... das ist amüsant, aber auch etwas rätselhaft...
Damon schüttelte den Kopf.
"Wenns dir hier unten nicht gefällt, es gibt noch andere Räume in meinem Tempel.", sagte er in die aufgekommene Stille hinein.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Ein Seiten Threads Archiv   So Mai 25, 2008 11:49 am

"Was machst du hier eigentlich so alleine?" fragte Tsuna sie und fügte eine weitere Frage hinzu " Und wieso hast du geweint?".
Tsuna ging mit einigen langsamen Schritten näher zu ihr. Ihre Kleider waren ganz durchnässt, bemerkte er. Was sie whl hier mache...
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Ein Seiten Threads Archiv   

Nach oben Nach unten
 
Ein Seiten Threads Archiv
Nach oben 
Seite 15 von 18Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 9 ... 14, 15, 16, 17, 18  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Zwei Stämme. Zwei Seiten.
» Ich kenne beide Seiten !!
» Zwei Stämme. Zwei Seiten.
» [Archiv] 1. Saison Organisatorisches
» Wie lösche ich mein Account?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Götter RpG :: Forum Geschlossen :: Archiv :: RpG-Archiv-
Gehe zu: