Götter RpG

When the Snow comes...
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Das Strandhaus

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Das Strandhaus   Sa Mai 31, 2008 11:39 am

"für einen Freund, ist er ganzschön abfällig euch gegenüber." sagte er nur und versuchte, sich an die unwichtige Information zu erinnern, für was diese Göttin zuständig war.
Nach kurzer Zeit fiel es ihm ein. "ah, Göttin der Musik, ich erinnere mich."
so etwas unwichtiges... aber gut, für alles muss es ja einen Gott geben
"ihr seit erzürnt." stellte Kratos mit einer singsang artigen Stimme fest und seine Augen musterten sie erneut hämisch. "Warum seit ihr so gereizt? Ich dachte, er ist euer Freund? Oder liegt es an mir?" fragte er gespielt überrascht. "Bin ich wirklich so ein schlechtes Wesen?"
Seine schlechte Laune war eindeutig in übertriebenen Sarkasmus umgeschlagen. "Oh weh, was wird nur das große Gericht sagen, wenn es erfährt, dass ich wären meiner Bewährung so ein unhöflicher Gott bin? Apropos, werdet ihr am morgigen Tag erscheinen? Sicher habt auch ihr eine Einladung des Gerichtes ampfangen?"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Das Strandhaus   Sa Mai 31, 2008 3:28 pm

"Natürlich", zischte sie ihn an. "Können wir verschwinden, ich hasse es wenn eingebildete Götter so tun als wären sie Sarkastisch.", sagte der Rabe leise aber für Kratos wahrscheinlich noch immer verständlich zu Rinah und hüpfte nervös von einem Bein auf das andere. "Und hier gibt es auch nur blöde Möwen und kein einziges hübsches Rabenweibchen", fügte er dann noch dazu.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Das Strandhaus   Sa Mai 31, 2008 9:01 pm

"Gut. Wie es aussieht, werden wir uns dort treffen." erwiederte er und wannte sich ab. Eine seltsame Göttin war sie. Nein, das stimmte nicht, das einzig seltsame war dieser Rabe. Aber, wie er wusste, waren Begleiter von Götter immer etwas seltsam.
Er war froh, dass er niemals einen Schützling hatte. Für den Schützling wäre es auch reichlich ungünstig, denn am Ende würde ihn Kratos wohl doch töten.
Er erinnerte sich daran, wie er einen besonders ihn verehrenden Menschen traf, damals, vor langer Zeit. Doch heute würde sich wohl kaum noch ein Mensch an ihn erinnern. Sie waren unvorsichtig geworden. Anscheinend hatten sie nicht mehr in Erinnerung, dass die Götter auch ihre schlimmsten Feinde, ja, ihre Peiniger sein konnten.
Es kam ihm seltsam vor, wie leicht man mit einem kleinen Gedanken in eine so große Erinnerung rutschen konnte...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Das Strandhaus   So Jun 01, 2008 1:30 pm

Thanathan machte einen Spaziergang am Strand, als er an das Häuschen kam.
Schon von weitem nahm er die so vertraute Aura seines Bruders, Kratos wahr.
Er blieb in sicherer Entfernung und betrachtete seinen Bruder für einige Zeit.
Er schien sich geändert zu haben.
Doch konnte Thanathan auch nicht erwarten, dass solch eine lange Zeit spurlos an Kratos, wie auch an Ihm selber vorbegegangen wäre.
Sein Bruder hatte ihn einst verachtet und auch verängstigt.
Aber das wunderte wohl niemanden, Thanathan wusste um die Macht seines Bruders. Um die macht vor seiner Bestrafung.
Doch auch jetzt würde er sicher schon wieder gefährlich genug sein.
Damals hatte Kratos ihn versucht, für seine Sache zu gewinnen, doch Thanathan war ein Freund der Menschen gewesen. Sie verehrten ihn, als gütig und schützend.
Kratos hatte seinen Bruder sicher dafür gehasst.
Die Zeit hatte Thanathan jedoch ein anderes Bild der Menschen gezeichnet, als er es damals gesehen hatte. Er hatte nichts speziell gegen Menschen, doch er versuchte, sie zu vermeiden. So war er in Vergessenheit geraten. Niemand schlug sich noch den schweren Weg durch die Eiswüste, um in der ZItadelle zu beten und einige Tage dort zu leben.
Wie die Dinge im Moment standen, so befand Thanathan es als angenehmer, für sich alleine zu sein.
Er fragte sich, ob die anderen Götter, die er auf der Versammlung treffen würden, ihn noch kennen würden oder, ob sie ihn nach dieser langen Zeit in einer art freiwilligem Exil vergessen hätten. Die Menschen hatten es. Doch wie es mit den Göttern stand, wusste er nicht.
Die Göttin, die er an diesem Tag getroffen hatte, Hina, die Göttin der Natur, kannte ihn nicht. Doch schien sie jung zu sein. Thanathan fragte sich, ob er selbst doch einige von ihnen kennen würde oder, ob sie alle ihren Rang abgetreten hatten, einem Nachfolger, einem Sohn, einer Tochter oder auch einem anderen Wesen gewichen waren. Wärend er so dachte, setze er sich hin und malte einen runden Kreis in den Sand...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Das Strandhaus   So Jun 01, 2008 1:46 pm

Ohne auch nur ein weiteres Wort zu sagen, verlies Kratos, nicht ohne die Anwesenheit seines Bruders zu merken, diesen Ort und diesen dummen Raben.


tbc: wüste neob
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Das Strandhaus   So Jun 01, 2008 9:14 pm

"Na endlich..", meinte der Rabe als Kratos verschwand. "Du warst nicht besonders nett zu ihn.", meinte Rinah streng. Allerdings war der Rabe noch nie nett zu Personen die er nicht mochte, egal ob Gott oder Mensch. Sie setzte sich in den Sand und sah hinauf in den Himmel. Er war wunderschön und hatte so etwas beruhigendes an sich. Sie dachte noch eine weile über den glühenden Gott nach. Ob er wohl ein mächtiger Gott ist. Naja ich werde es schon herausfinden. Warum er bloß die Menschen so verachtet ist mir ein Rätsel. Sie können ihn doch nichts so schlimmes angetan haben das er ihnen den Tod wünscht... grübelte sie, doch dann wurde sie wieder von der nervenden Stimme des Rabens aus ihren Gedanken gerissen der gerade einen Vortrag hielt das er sich gut Benommen hatte, aber dieser Gott einfach unter seinem Niveau war.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Das Strandhaus   Mo Jun 02, 2008 10:44 am

Thanathan lauschte dem Gespräch, das er, troz einiger Entfernung verfolgen konnte. Er wollte nicht zu dieser Göttin hingehen, warum auch? Wenn sie mit ihm reden wolle, würde sie ihn selber ansprechen. Thanathan dachte über seinen Bruder nach. Die Sonne und der Mond. War es eine Bestimmung, dass sie sich nicht verstanden, weil sie einfach zu gegensätzlich schienen? Wie der Mond und die Sonne ein unterschied? Doch irgendwie war Kratos ihm auch sehr wichtig. Er war immernoch sein Bruder. Thanathan brauchte ihn sozusagen in gewisser weise. Wie der Mond von der Sonne bestrahlt wird, um zu leuchten. Ohne seinen Bruder würde er nicht mehr leuchten. Es war falsch, was Kratos damals getan hatte und doch hasste Thanathan das oberste Gericht dafür, dass sie seinen Bruder so gequält hatten. Neben den Sandkreis begann Thanathan, einen weitern, kleineren Kreis zu ziehen. An den großen Kreis malte er Striche, so, wie es üblich war, die Sonne bildlich dazustellen. In den kleineren Ring kamen kleine und größere Kreise. Die Krater des Mondes. Die Wunden, die in ihn geschlagen wurden, doch schien er weiter, einmal im Monat in voller pracht, die Nacht zu erleuchten und in sein silberfarbenes Licht zu tauchen...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Das Strandhaus   Mo Jun 02, 2008 9:58 pm

Niranié sah dort hinten Leute stehen und lief gleich hin.

Sie wusste nicht so recht was sie sagen sollte da sie etwas schüchtern war, und sagte trotzdem einfach nur "Hallo" sie wurde knallrot normalerweise war sie eigentlich nicht so aber heute...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Das Strandhaus   Mo Jun 02, 2008 10:01 pm

Thanathan errötete ebenfalls leicht, in einem so, ja, intimen Moment gestört zu werden, doch war gleich sofort bei der Sache. Er sprang auf und ging einen SChritt zurück. "Hallo." sagte er dann sehr langsam und ruhig.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Das Strandhaus   Mo Jun 02, 2008 10:05 pm

Niranié bemerkte das er auch etwas errötete und war sofort gleich schon besser drauf!

Dann sagte sie mit einem netten Lächeln "Ich bin Niranié, und du?"
Sie hatte ein gutes gefühl bei der Sache war aber trotzdem noch nicht so drauf losgegangen!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Das Strandhaus   Mo Jun 02, 2008 10:12 pm

Thanathan musterte sie scheu und nahm die Hände hinter den Rücken. "Ich..." Er überlegte, ob er ihr seinen namen sagen sollte. Er wurde von den göttern auch schon verraten und er wusste, wie gefährlich ein gott sein konnte. Ein jeder. Jedoch rang er sich zu seine, "Ich bin Thanathan" durch. Höflicherweise hätte ein "nett, dich kennen zu lernen" dazugehört doch dies blieb diesesmal aus.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Das Strandhaus   Di Jun 03, 2008 10:13 am

Niranié war glücklich das er ihr vertraute da sie noch nicht lange in Rias lebt wollte sie Neue Götter kennenlernen!

"Ich freu mich das wir uns kennengelernt haben!" sagte sie wieder etwas scheu sie wusste garnicht was sie da sagte!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Das Strandhaus   Di Jun 03, 2008 3:57 pm

Thanathan sagte lange nichts und sie standen sich einfach nur gegenüber, bis er endlich ein "mhm.." vernehmen lies. Er konnte ihr vielleicht trauen. Auf jeden fall fürs erste. Es setze sich wieder in den Sand und sah in den HImmel...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Das Strandhaus   Di Jun 03, 2008 8:25 pm

Rinah, die mal wieder einen ihrer Lieblingsbeschäftigungen nachging (nämlich andere belauschen^^), merkte das diese zwei andscheinend keine Übung im Gespräche führen hatten. Da sie selbst ja ein unaufhaltbares Mundwerk hatte, sah sie es als ihre Pflicht sich einzumischen. Also stand sie auf, ging zu den scheuen Göttern und versuchte das Gespräch (für sie selbst) etwas interessanter zu gestalten. "Hallo, ich bin Rinah, ich habe gerade euren Gespräch gelauscht und empfand es als meine Pflicht daran teilzunehmen." sagte sie freundlich und sah die zwei lächelnd an. Der Rabe krallte sich noch immer in ihre Schulter und schwieg. Seid er den Vortrag wie toll er doch sei beendet hatte hielt er seinen Schnabel.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Das Strandhaus   Di Jun 03, 2008 11:06 pm

Sofort war Thanathan erschrocke wieder auf die Beine gesprungen und ging noch einen Schritt weiter weg."hallo... Rinah. Thanathan ist mein Name." diese Göttin wirkte etwas seltsam, wie er fand, sich mit solch dreister offenheit einfach in ein Gespräch einzimischn...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Das Strandhaus   Mi Jun 04, 2008 8:22 pm

Denn kann man aber leicht erschrecken dachte sie, musste aber innerlich lachen da sie sogar angst davor hat eine decke über den Kopf geschmißen zu bekommen. Der Rabe, der es nicht mehr aushielt zu schweigen, riß seinen Schnabel auf, und schon fing er an sich vorzustellen. "Ich bin Quoth", sagte er wie immer ziemlich unhöfflich.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Das Strandhaus   Sa Jun 07, 2008 8:52 pm

Thanathan beachtete den Raben nicht, so unangemessen den schnabel aufzureißen. Thathan gab sich mit keienr Antwort zufrieden und setze sich wiede.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Das Strandhaus   Sa Jun 07, 2008 9:08 pm

Rinah sah den Gott mit hochgezogener Augenbraue an. Ihr gefiel sein verhalten nicht.Wie kann man nur so wenig sprechen... dachte sie wärend sie an ihrem Kleid herumzupfte. Quoth, der nicht mehr auf Rinahs Schulter saß sondern es sich auf der von Thanathan gemüdlich gemacht hatte, musterte den Gott. "Hey, du Gott. Ich kann es nicht leiden ignoriert zu werden.", meckerte er ihn ins Ohr.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Das Strandhaus   Sa Jun 07, 2008 9:12 pm

"Ich ... " sagte er langsam und sehr gereizt. "gebe dir genau 3 Sekunden um von meiner Schulter zu verschwinden." Ohne hinzusehen, begann er zu zählen
"1...
2..."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Das Strandhaus   Sa Jun 07, 2008 9:22 pm

"Tzzz... du willst mir drohen.", krächzte er ihn an und sah von Thanathan zu Rinah, die ihn nur wütend anstarrte.
Quoth hätte jetzt wahrscheinlich die Augen verdreht als er ihr Gesicht sah, aber das ist bei Raben nun mal nicht üblich, weshalb er einfach nur von der Schulter hüpfte und zu Rinah ging. Sie sah den Raben noch einmal genervt an und dann wendete sie ihren Blick von dem Vogel ab und sah den Gott vor ihr böse an.
"Drohe ihn nicht noch einmal.", zischte sie ihn böse an. Sie selbst beleidigt zwar den Raben sehr oft und nervt ihn auch ab und zu, aber sie konnte es noch nie leiden, wenn jemand ihm drohte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Das Strandhaus   Sa Jun 07, 2008 9:27 pm

"wenn ihr im benehmen beibringt, wird dies nicht mehr von Nöten sein." sagte er kühl und wannte sich wieder ab. Diese Göttin war ihm unsympatisch. nein. das stimmte nicht. Er hatte ja nicht noch besonders viel von ihr mitbekommen aber ihr rabe war ihr auf alle fälle sehr unsympatisch.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Das Strandhaus   Sa Jun 07, 2008 9:34 pm

"Wie oft werde ich das heute noch hören...", murmelte sie sauer.
"Ich werde ihn kein Benehmen beibringen, er hat es nämlich bereits. Nur weil er keinen Respekt vor ihrgendso einen Gott hat, muss er noch lang nicht auch kein Benehmen haben."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Das Strandhaus   Sa Jun 07, 2008 9:44 pm

"oh" lachte er hämisch auf. "mir ist wohl entfallen, dss diese beiden dinge nicht zusammen hängen? Naja, das kann jedem einmal passieren" sein stimme würde hämisch und hoch, ja, beinahe ein wenig verrückt, als er einfach ein paar schritte von der ihn tadelnden Göttin wegging.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Das Strandhaus   Sa Jun 07, 2008 9:49 pm

"Hey hast du Helium geschluckt oder was?", fragte sie ihn und sah ihn an als ob er gerade Ballet in einem rosaroten Schneckenkostüm tanzen würde.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Das Strandhaus   Sa Jun 07, 2008 9:54 pm

Thanathan sah dies als eine rein rethorische frage, reagierte aus diesem Grund in keinstern weise. Er drehte sich noch nicht mal um sondern ging einfach seinen Weg weiter am Strand entlang...
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Das Strandhaus   

Nach oben Nach unten
 
Das Strandhaus
Nach oben 
Seite 4 von 5Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Verlassenes Strandhaus & Meer

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Götter RpG :: Forum Geschlossen :: Archiv :: RpG-Archiv-
Gehe zu: